Es ist vollbracht!

„Wir befinden uns im Jahre 2014 n.Chr. Die ganzen Gärtner sind mit Sommerurlaub beschäftigt… Alle Gärtner? Nein! Ein von unbeugsamem Willen getriebener Bauarbeitertrupp hört nicht auf, dem Sommerloch Widerstand zu leisten.
Und das Leben ist nicht leicht in der Sommerpause, die die Gärtner mit Gluthitze, leeren Wassertanks und welken Tomaten herausfordert.“

Wir haben es ja tatsächlich wie die Gallier mit den Römern gehalten – immer wieder gab es neue Episoden, Rückschläge und Vorstöße, ein Hin- und Her, Bauarbeiten am Brunnen, mitten im Garten, immer und immer wieder.
Wenn das so weiter gegangen wäre, hätten wir auch bald Filme drehen und Comic-Hefte herausgeben können, genug Stoff für Geschichten hat der Brunnen durchaus hergegeben.

Aber nein! Jetzt ist es vollbracht, wir schreiben Sonntag, den 10.08.2014 und der Brunnen kann offiziell als vollendet, abgeschlossen, finito und einsatzbereit betrachtet werden. Was wiederum dreierlei bedeutet:

1) die Asterix- und Obelix-Metapher erschöpft sich an dieser Stelle (bloß gut!)
2) wenn es einen Brunnenwettbewerb gäbe, für den schönsten Brunnen der Welt, dann würde dieser Brunnen ziemlich sicher ganz weit vorn sein
3) wenn es einen Bauarbeiterwettbewerb gäbe, für die ausdauerndsten und motiviertesten Bauarbeiter, – na ihr wisst schon!
4) dem Garten kann die Sommerhitze jetzt sowas von egal sein
5) das Brunnenteam erbittet sich, sämtliche Danksagungen, Begeisterungsstürme, Ohnmachtsanfälle und Heiratsanträge am 20.09. entgegen nehmen zu dürfen (finde den verborgenen Hinweis!)